Das bedeutet die Typenbezeichnung bei Linde

Die Nomenklatur von Linde Material Handling im Überblick!

Viele kennen das Problem: Sie suchen einen Linde-Stapler und durchforsten zahlreiche Ergebnisse im Internet. Die Geräte sehen ähnlich aus und auch die Typenbezeichnungen unterscheiden sich oft nur geringfügig.

Wo liegen die Unterschiede? Welche Features bietet der eine Stapler, die der andere nicht hat?

Wir entschlüsseln den „Typencode“ und erklären die Nomenklatur der Linde-Gabelstapler und Lagertechnik. So finden Sie schneller das Gerät, das genau Ihren Anforderungen entspricht.

Linde Material Handling
Linde Nomenklatur am Beispiel Linde H50D/500 EVO 394-02
Typenbezeichnungen können schnell kompliziert werden.
Mit diesem Artikel gelingt es jedem, alle Bezeichnungen zu verstehen!

Sie suchen direkt nach etwas bestimmten? Dann tippen Sie die Bezeichnung direkt in das Suchfeld. 

Bezeichnung Erklärung Angabe für
A Schmalgangstapler Bauart
C Containerstapler/ReachStacker Bauart
D Hochhubwagen Bauart
E Frontstapler mit Elektromotor Bauart
EW(R) Variante für Nordamerika = Electric Walkie (Rider) Bauart
EWS Variante für Nordamerika = Electric Walkie Stacker Bauart
ECR Variante für Nordamerika = Electric Center Rider Pallet Truck Bauart
ETR Variante für Nordamerika = Electric Warehouse Truck Bauart
H Frontstapler mit Verbrennungsmotor Bauart
HT Schwerlaststapler mit zusätzlichen Sicherheitsvarianten Bauart
K Schmalgang & Kommissionierer (Kombigerät) Bauart
L Hochhubwagen Bauart
ML & MM Hochhubwagen mit Kommissionieranpassungen (Multifunktion) Bauart
MT Handhubwagen Bauart
N Kommissionierer Bauart
T Niederhubwagen Bauart
P E-Schlepper Bauart
R Schubmaststapler Bauart
S Seitenstapler Bauart
V Kommissionierer mit ausfahrbarer Standplattform Bauart
W Schlepper Bauart
X Frontstapler mit Elektromotor (Neue Generation mit hoher Performance) Bauart
Erste Zahl Die erste genannte Zahl gibt die Tragkraft in 100kg an. Tragkraft
EX Explosionsgeschützt (oft kombiniert mit Zonenangabe) Spezialausführung
Beverage/Getränke Ausführung für die Getränkeindustrie Spezialausführung
Container Containerausstattung Spezialausführung
Scale+ Mit integrierter Waage Spezialausführung
Inox Edelstahl Ausführung Spezialausführung
Zahl hinter / veränderter Lastschwerpunkt
z.B. /600 = Lastschwerpunkt bei 600mm
Lastschwerpunkt
Std Standard Mast Masttyp
Duplex Duplex Mast Masttyp
Triplex Triplex Mast Masttyp
T Treibgas Frontstapler mit Verbrennungsmotor
D Diesel Frontstapler mit Verbrennungsmotor
CNG Erdgas Frontstapler mit Verbrennungsmotor
EVO Evo-Serie (Bessere Energieeffizienz, verbesserte Ergonomie und Sicherheit als bei Vorgängermodellen) Frontstapler mit Verbrennungsmotor
CT Cushion Tire (Angabe zu den verbauten Reifen - Meist in Nordamerika verwendet) Frontstapler mit Verbrennungsmotor
TL Toplift Handler Reachstacker
CH Combustion Handler Reachstacker
P Vierradvariante Elektrostapler
ION Li-Ionen Ausführung der Batterie Elektrostapler
EVO EVO-Serie (Bessere Energieeffizienz, verbesserte Ergonomie und Sicherheit als bei Vorgängermodellen) Elektrostapler
C Kompakt Elektrostapler
L größere Batterie Elektrostapler
H Hohe Variante Elektrostapler
HL Hohe Variante mit noch größerer Batterie Elektrostapler
D Doppelstock Kommissionierer
LoL Langarmig Kommissionierer
B Basisausführung mit schwächerem Motor Kommissionierer
VSWB “Very short Wheelbase” = Sehr kurzer Radstand, sehr kleiner Wendekreis, geringere Stabilität Schlepper
SWB “Short Wheelbase” = kurzer Radstand, kleiner Wendekreis, normale Stabilität Schlepper
LWB „Long Wheelbase” = langer Radstand, großer Wendekreis, hohe Stabilität Schlepper
VLWB „Very Long Wheelbase“ = sehr langer Radstand, sehr großer Wendekreis, sehr hohe Stabilität Schlepper
AP mit hochklappbarer Standplattform Hubwägen
SP mit hochklappbare Standplattform und Zusatzschutz Hubwägen
FP Fest installierte Plattform Hubwägen
HP „High Performance“ -> Erhöhte Fahr- und Hubgeschwindigkeit Hubwägen
G Für Außen- und Inneneinsatz (Andere Bereifung) Schubmaststapler
N Weniger Gesamtbreite Schubmaststapler
X Kompakt Schubmaststapler
-Matic Kompakt Automatisierte Fahrzeuge
SA „Semi-Automated” (Fahrzeug folgt dem Fahrer) Automatisierte Fahrzeuge
Zahl am Ende Die Baureihe wird mit einer drei- bis vierstelligen Zahl angegeben. Diese ist dann optional mit einem Bindestrich mit einer weiteren zweistelligen Zahl verbunden, welche die Unterschiede innerhalb einzelner Baureihen nochmal weiter spezifizieren kann. Baureihe
Direkt zu speziellen Angaben springen

Diese Angaben sind in jeder Bezeichnung vorhanden

In jeder Typenbezeichnung stehen immer mindestens ein Buchstabe mit einer Zahl dahinter

Darüber werden die Bauart und die zugehörige Tragkraft angegeben

Erster Buchstabe = Bauart


Der Anfangsbuchstabe vor der ersten Zahl gibt direkt die Bauart an. Die Buchstaben bedeuten:

  • A = Schmalgangstapler
  • C = Containerstapler/ReachStacker
  • D = Hochhubwagen (Doppelstockbelader)
  • E = Frontstapler mit Elektromotor
  • EW(R) = Variante für Nordamerika = Electric Walkie (Rider)
  • EWS = Variante für Nordamerika = Electric Walkie Stacker
  • ECR = Variante für Nordamerika = Electric Center Rider Pallet Truck
  • ETR = Variante für Nordamerika = Electric Warehouse Truck
  • H = Frontstapler mit Verbrennungsmotor
  • HT = Schwerlaststapler mit zusätzlichen Sicherheitsvarianten
  • K = Schmalgang & Kommissionierer (Kombigerät)
  • L = Hochhubwagen
  • ML & MM = Hochhubwagen mit Kommissionieranpassungen (Multifunktion)
  • MT = Handhubwagen
  • N = Kommissionierer
  • T = Niederhubwagen
  • P = E-Schlepper
  • R = Schubmaststapler
  • S = Seitenstapler
  • V= Kommissionierer mit ausfahrbarer Standplattform
  • W = Schlepper
  • X =  Frontstapler mit Elektromotor (Neue Generation mit hoher Performance)

Anteil der einzelnen Bauarten an allen Linde-Geräten

Erste Zahl = Tragkraft

Die erste Zahl der Typenbezeichnung gibt die Tragkraft in 100kg-Schritten an.

Beispiele:

  • E 25: Elektrostapler mit 25 x 100 kg = 2.500 kg Tragkraft
  • E 180: Elektrostapler mit 180 x 100 kg = 18.000 kg Tragkraft

Mit diesem Wissen können Sie die Hauptbauarten und deren Tragkraft leicht unterscheiden.

Zusammenfassung:

Die Typenbezeichnung bei Linde besteht aus zwei Hauptbestandteilen: der Bauart und der Tragkraft. Die Bauart wird durch den Buchstaben angegeben (z.B. E für Elektrostapler, T für Niederhubwagen), während die Tragkraft durch die erste Zahl in 100 kg-Schritten angegeben wird. So können Sie beispielsweise bei einem E 25 erkennen, dass es sich um einen Elektrostapler mit einer Tragkraft von 2.500 kg handelt. Ein T14  wäre ein Niederhubwagen mit einer Tragkraft von 1.400 kg.

Optionale Angaben

Zusätzlich zu den genannten Hauptbestandteilen gibt es noch weitere Komponenten in der Typenbezeichnung, die spezifische Merkmale oder Sonderausstattungen des Staplers angeben. Diese zusätzlichen Zeichen helfen dabei, die genaue Konfiguration und die besonderen Eigenschaften des Geräts zu identifizieren.

Allgemeine Angaben

  • EX = Explosionsgeschützt (oft kombiniert mit Zonenangabe)
  • Beverage/Getränke = Ausführung für die Getränkeindustrie
  • Container = Containerausstattung
  • Scale+ = Mit integrierter Waage
  • Inox = Edelstahl Ausführung

Lastschwerpunkt

Zahl hinter einem „/“ =  veränderter Lastschwerpunkt

è /600 = Lastschwerpunkt bei 600mm

Angaben zum Masttyp

In manchen fällen werden Angaben zum angebrachten Masttyp direkt in der Typenbezeichnung genannt. Diese werden wie folgt angegeben:
 
  • Std = Standard Mast
  • Duplex = Duplex Mast
  • Triplex = Triplex Mast

Angaben bei bestimmten Kategorien

Frontstapler mit Verbrennungsmotoren (H-Reihe)

Bei Frontstaplern mit Verbrennungsmotoren wird noch die Antriebsart spezifiziert. Dabei werden folgende Angaben unterschieden:
 
  • T = Treibgas
  • D = Diesel
  • CNG = Erdgas
  • EVO = Evo-Serie (Bessere Energieeffizienz, verbesserte Ergonomie und Sicherheit als bei Vorgängermodellen)
  • CT = Cushion Tire (Angabe zu den verbauten Reifen – Meist in Nordamerika verwendet)

Reachstacker

  • TL  = Toplift Handler
  • CH = Combustion Handler

Elektrostapler und Geräte mit Batterie

Bei kleineren Elektrostaplern, die standardmäßig als Dreiradvariante angeboten werden, gibt es Hinweise auf die Vierradvariante:

  • P = Vierradvariante

In der „EVO“-Serie gibt es Modelle mit verschiedenen Spezifikationen:

  • EVO = EVO-Serie (Bessere Energieeffizienz, verbesserte Ergonomie und Sicherheit als bei Vorgängermodellen)
  • C = Kompakt
  • L = Größere Batterie
  • H = Hohe Variante
  • HL = Hohe Variante mit noch größerer Batterie

Früher wurden Li-Ionen-Ausführungen separat gekennzeichnet durch:

  • ION = Li-Ionen Ausführung der Batterie

Kommissionierer

  • D = Doppelstock
  • LoL = Langarmig
  • B = Basisausführung mit schwächerem Motor

Schlepper

  • VSWB = “Very short Wheelbase” = Sehr kurzer Radstand, sehr kleiner Wendekreis, geringere Stabilität
  • SWB = “Short Wheelbase” = Kurzer Radstand, kleiner Wendekreis, normale Stabilität
  • LWB = „Long Wheelbase” = Langer Radstand, großer Wendekreis, hohe Stabilität
  • VLWB = „Very Long Wheelbase“ = Sehr langer Radstand, sehr großer Wendekreis, sehr hohe Stabilität

Hubwägen

  • AP = Mit hochklappbarer Standplattform
  • SP = Mit hochklappbare Standplattform und Zusatzschutz
  • FP = Fest installierte Plattform
  • HP = „High Performance“ -> Erhöhe Fahr- und Hubgeschwindigkeit

Schubmaststapler

  • G = Für Außen- und Inneneinsatz (Andere Bereifung)
  • N = Weniger Gesamtbreite
  • X = Kompakt

Automatisierte Fahrzeuge

  • -Matic = „Automatic“  AGV Version des Geräts
  • SA = „Semi-Automated” (Fahrzeug folgt dem Fahrer)

Angaben zur Baureihe

Die Baureihe wird durch eine drei- bis vierstellige Zahl angegeben. Diese Zahl kann optional durch einen Bindestrich mit einer weiteren zweistelligen Zahl verbunden sein, die Unterschiede innerhalb der Baureihen weiter spezifiziert.

Beispiele: 

  • 5007-10
  • 394-02

Zusammenfassung

Die Typenbezeichnung bei Linde mag auf den ersten Blick komplex erscheinen, aber mit dem richtigen Wissen lässt sie sich leicht entschlüsseln. Die Kombination aus Bauart und Tragkraft bildet die Grundlage, während zusätzliche Zeichen spezifische Merkmale und Sonderausstattungen identifizieren. Mit diesem Leitfaden können Sie die passende Maschine für Ihre Anforderungen finden und sicherstellen, dass Sie die optimalen Eigenschaften für Ihre Anwendungen wählen. 

Besuchen Sie jetzt unseren Marktplatz, und wenden Sie Ihr neu gewonnenes Wissen direkt an.

FORKLIFT - La red de distribuidores más grande de la industria

Comprar barato - ¡Vender más rápido!

¿Alguna pregunta?

Contáctanos directamente:

Ana Fischer


Country Manager Spain

+49 941-942794-24